Ein Hund von der Straße


Einen Hund von der Straße zu adoptieren ist etwas völlig anderes, als einen Hund vom Züchter zu kaufen. Dessen müssen Sie sich bewusst sein. Auch wenn es manchmal Herausforderungen mit sich bringt, erfährt man von Straßenhunden vor allem eins: Unendliche Dankbarkeit. Und die ist wirklich spürbar. Trotzdem müssen Sie wissen, was Sie erwartet. Viele unserer Hunde haben noch nie in einem zu Hause gelebt und müssen somit, auch im Erwachsenalter, noch vieles lernen: Leinenführigkeit, Stubenreinheit und vor allem auch, dass sie endlich angekommen sind und ein warmes Bettchen haben. Die meisten der Hunde müssen also noch erzogen werden, doch mit viel Liebe und Geduld ist dabei das Alter völlig egal.  

Auch müssen Sie sich bewusst darüber sein, dass wir im Rifugio nicht testen können, ob Hunde verträglich mit Katzen oder anderen Haustieren sind. 

 

Über Rassen, die häufig in Italien vertreten sind, kannst du dich hier informieren.

Woher kommen die Hunde?

Die meisten Hunde wurden in Kalabrien auf der Straße gefunden und aufgesammelt, manche Hunde wurden aber auch direkt am Zaun des Rifugios ausgesetzt. Manchmal wird Caterina zu Notfällen gerufen, die an den verschiedensten Orten gefunden wurden. Doch manche Hunde haben noch Schlimmeres erlebt, sie wurden aus den sogenannten Canilies gerettet oder von ihrem jahrelangen Schicksal als Ketten- oder Zwingerhund befreit.

 

Schau dir doch mal unser Rifugio an

Kastration

Hündinnen und Rüden sind bei Ausreise kastriert, mit Ausnahme von Welpen bis 8 Monate, da diese noch zu jung sind. Die Kastrationskosten sind in der Schutzgebühr enthalten.

Testungen auf Krankheiten

Vor Ausreise werden alle Hunde auf die 4 wichtigsten Mittelmeerkrankheiten Dirofilariose, Erlichiose, Leishmaniose und Anaplasmose getestet. Diese Tests haben aber keine absolute Sicherheit, da manche Krankheiten, wie z.B. die Leishmaniose, eine Inkubationszeit von mehreren Jahren haben können. Welpen werden nicht getestet, da diese oft noch Antikörper der Mutter im Blut haben können, die die Tests verfälschen. Nach der Adoption im Alter von 8-10 Monaten sollte ein solcher Tests bei den Adoptanten durchgeführt werden.

Wie leben die Hunde, bis sie adoptiert werden?

Die erwachsenen Hunde leben im Rifugio bei Caterina. Dort hat Caterina viele, große und liebevoll gestaltete Gehege, in denen sich 3-5 Hunde befinden. Die besonders unkomplizierten und verträgliche Hunde können sich auf dem Gelände ganz frei bewegen.

Die Welpen dürfen bei Mery und Ilaria aufwachsen.

Impfungen

Alle Hunde sind bei Ausreise gegen Tollwut, Staupe, Parvovirose, Hepatitis (HCC), Leptospirose und Zwingerhusten geimpft. Auch Welpen werden natürlich  grundimmunisiert. 

Abgabealter

Eine Impfung gegen Tollwut ist bei Welpen frühestens nach 12 Wochen möglich. Bis die Impfung ihre Wirkung entfaltet, dauert es 21 Tage. Dementsprechend dürfen Welpen aufgrund der Bestimmungen der Europäischen Union frühestens nach der 15. Lebenswoche, also mit 4 Monaten, ausreisen.


KONTAKT

 

Cani dell OASI ARGO Calabria e.V.

c/o Monika Mainka

Goethestraße 15

74239 Hardthausen

+49 176 42 541 983

info@oasiargo-calabria.de

https://oasiargo-calabria.org

 


GENEHMIGUNGEN / GEMEINNÜTZIGKEIT

 

Erlaubnis nach §11 TierSchG Abs. 1, Nr. 5

  

Steuernummer: 65208/06107

Registergericht: Stuttgart

Vereinsregister: VR 725123


Download
Unsere Satzung
Satzung_Cani_dell_OASIARGO_Calabria_26.0
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB

BANKVERBINDUNG

 

Cani dell OASI ARGO Calabria e.V.

IBAN: DE33 6209 1600 0139 4300 08

BIC: GENODES1VMN

 


Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.